MHK-Chef Prof. Dr. Eberle: „Kassels Kunstsammlung gehört in die Top 5“

Neuer Wind in alten Gemäuern: Prof. Dr. Martin Eberle besetzt seit Frühjahr dieses Jahres den Chefsessel der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). Vorher hatte er den Direktorplatz der Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha inne. Interessant ist nicht nur, warum die Findungskommission ein Auge auf den 50-Jährigen geworfen hat und ihn nach Kassel holte, sondern auch mit welchem Blick der Kunstliebende unsere Stadt sieht. Eberle spürt mehr Selbstbewusstsein in Kassel: “Die Stadt hat sich verändert!“, gesteht er, den es für das Studium bereits einmal nach Kassel verschlagen hatte. Die Lebensqualität sei in seiner neuen Heimatstadt nun höher als damals. Niedergelassen hat sich …

So spannend sind die Restaurierungs-Werkstätten der MHK

Den Spuren der Zeit kann sich nichts und niemand entziehen. Doch es gibt einen Weg, den Prozess zu verlangsamen. Zusammen mit ihren Kollegen der Restaurierungswerkstätten der MHK verhilft Abteilungsleiterin Anne Harmssen alternden Objekten und Kunstwerken zu neuem Glanz und verlängert ihre Lebensspanne, ohne dabei jedoch die Originalität und den Charakter des Werks zu verfälschen. Stille herrscht im Raum. Konzentriert steht eine Gruppe von Restauratoren vor einem Gemälde, der Blick einer Kollegin ist konzentriert durch ein Mikroskop gerichtet. Ihrem geschulten Blick entgeht nichts, keine Unebenheit, kein Kratzer, keine nachträglich aufgetragene Farbschicht. In der Werkstatt sitzt eine Restauratorin über einer alt und …

300 Jahre Herkules: Wiedergeburt eines Helden

Der Kasseler Herkules wird 300 Jahre alt, und die Museumslandschaft Hessen Kassel feiert dieses Jubiläum mit einer großen Sonderausstellung bis zum 8. Oktober im Schloss Wilhelmshöhe. In zwei Ausstellungsteilen werden Skulpturen, Gemälde und Grafiken zur Herkules-Ikonografie zusammengetragen, die größtenteils aus dem eigenen Sammlungsbestand stammen. Anhand antiker Exponate wird die kunsthistorische Einordnung des Herkules ebenso beleuchtet wie der griechische Mythos, ohne den es den Kasseler Koloss nicht geben würde. Dessen Vorbild – eine monumentale Herkules-Skulptur – wurde 1546 in Rom ausgegraben und anschließend im Palazzo Farnese aufgestellt. Dort begeisterte das Kunstwerk Landgraf Carl von Hessen-Kassel auf seiner Italienreise, der es einige …