Butterblume: Einfach nachhaltig

In der Frankfurter Straße hat im Sommer die „Butterblume“, Kassels erster verpackungsfreier Biomarkt, eröffnet. Linsen, Kaffee und andere Lebensmittel werden hier von Inhaberin Helen Neuwirth in Sammelbehältern angeboten. Bezahlt wird nach Gewicht. Wer dort einkaufen möchte, bringt seinen eigenen Behälter mit oder kauft das passende Gefäß vor Ort, wiegt es und füllt es dann mit der gewünschten Ware.

Biersommelier eröffnet Shop in Kassel

Es gibt nicht nur Pils, Hefeweizen, Kölsch und Alt – das dürfte sich in die letzte Eckkneipe herumgesprochen haben. Die große Vielfalt der Craftbiere – handwerklich gebraut, mit hochwertigen Zutaten und unkonventionellen Geschmacksrichtungen – bringt frischen Wind in den Markt, den die großen „Fernseh-Biere“ über Jahre dominierten. Einer, der sich dem Genussmittel intensiv angenommen hat, ist der Kasseler Jörg C. Kathe. Seit der Ausbildung zum Diplom-Biersommelier (2013) bietet er Tastings und Veranstaltungen im Craft-Bier Bereich an. Als Experte beriet er schon Sternekoch Nelson Müller in einer  ZDF-Sendung und als Sektionsleiter für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland leistet er wichtige Pionierarbeit im …

Schoko-Held: Der Herkules als Schokoladenfigur

„Die Schokoladenhohlfigur wird in liebevoller Handarbeit hergestellt und erfordert höchstes handwerkliches Geschick“, sagt Klaus Nenninger vom Traditions-Café am Friedrichsplatz. Vom Temperieren der Kuvertüre bis zum letzten Feinschliff mit der Hand nimmt die Produktion einer Figur über einen Tag in Anspruch. „Nur so erreichen wir eine detailgetreue Nachbildung des Helden“, erklärt der Konditor. Schon die Form ist etwas besonderes: Sie ist historisch. Die Nenningers fischten sie einst aus den Kriegstrümmern des Betriebes an der Wilhelmshöher Allee, mit dem im Jahr 1900 Siegfried und Emma Nenninger die Familientradition begründeten. Den Herkules aus Schokolade gibt es in drei feinen Sorten: Zartbitter-, Vollmilch- oder …

Bestes Kinderspiel 2017 kommt aus Kassel: „She remembered caterpillars“

Ungewöhnliche Charaktere, traumgleiche Schauplätze und ein atmosphärischer Soundtrack entführen in eine mikroskopische Welt voller Geheimnisse und Rätsel. Das farbenbasierte Puzzlespiel mit den bunten Raupen funktioniert intuitiv, ist gekonnt gestaltet und ausbalanciert. „She Remembered Caterpillars“ beginnt kinderleicht und wird zunehmend kniffliger. Komponiert werden die puzzligen Level mit einer narrativen Erzählebene, die eine Geschichte über Liebe, Trauer und Akzeptanz erzählt. Der Informatiker David Priemer und der Grafiker Daniel Goffin haben nach der Gründung ihres Studios „Jumpsuit Entertainment“ im Jahr 2014 nun ihren ersten großen Wurf mit dem traumgleichen Spiel „She remembered caterpillars“ gelandet. „Ein ungewöhnliches Kinderspiel, das Kindern etwas zutraut. Es lehrt …

Dépanneur: Café, Bar und Bistro im Besucherzentrum der documenta

Sie brachte mit „Stulle & Gut“ frischen Wind in die Kasseler Catering-Szene, er zog von Nordhessen aus durch die Welt und kochte zuletzt im „Le Chateaubriand“ in Paris: Gemeinsam gehen Susanne Wegerich (31) und Pelle Kossmann (25) mit dem Pop-Up Café, Bar und Bistro „Dépanneur“ im Presse- und Besucherzentrum der documenta im ehemaligen „Leder Meid“ am Friedrichsplatz an den Start. „Depannéur steht in Kanada für eine Art Kiosk. „Das Angebot versteht sich als kulinarische Erweiterung des documenta-Konzepts und schlägt eine Brücke zwischen Kassel und Athen: Kaffee und Griechischer Bergtee, Ahle Worscht und Lamm, Korn und Raki. Neben handgebrühtem Kaffee, Erfrischungen, Stullen und Snacks gibt es täglich Kuchen, ein Mittagsangebot mit Sandwiches …

Lilli and me: Passende Mode für Mütter und Töchter

Eigentlich war Sonja Werner nur auf der Suche nach einem kleinen Lagerraum für die Produkte, die sie mit dem Online-Shop „Lilli and me“ seit einiger Zeit verkauft. Denn mit wachsendem Sortiment und Erfolg wurden die Kisten immer mehr – und Ehemann Daniel Werner wollte sie nicht länger zwischen den Weinlieferungen im Lager der Hospitals-Kellerei herumstehen haben. Die Suche begann – und war erfolgreich. Denn im Vorderen Westen hinter der Komödie, zwischen Town-Squash und Komödienstadl, fanden sich passende Räumlichkeiten. Und die taugen dank Schaufenster sogar als kleines Ladengeschäft – ohne feste Öffnungszeiten. „Nachdem ich immer wieder auf der Suche nach hübschen Kleidern, Schuhen und Accessoires für den besonderen Anlass …

dot on art: Punkte-Kunst für Kassel-Fans

Punkt, Punkt, Komma, Strich – wer kennt die Anleitung wohl nicht, an deren Ende das perfekte Mondgesicht steht? Wieviel Punkte braucht man aber wohl für den Herkules, wie viele für den Himmelsstürmer? Denn in Sachen Kunst kann Kassel in diesem Jahr besonders mit documenta und Herkules-Jubiläum punkten. Das sahen auch die Kreativen des Kasseler Moon Toon Studios (Friedrich-Ebert-Straße) sowie die Inhaber des feinen Geschäfts „Glücksgriff“ (Treppenstraße) so – und wandten sich an den Anbieter von „dot on art“. Gemeinsam tüftelte man an einer Vorlage für drei Motive der Klebepunkte-Bastelbögen. Und kann sie nun stolz präsentieren: Für 14,90 Euro hat man einen stabilen, weiß-grauen Papierbogen mit Punkteraster, …

Adam Szymczyk: „Die documenta hat die Aufgabe, politisch zu sein“

Die documenta 14 hat am 8. April in Athen ihre Türen für das kunstinteressierte Publikum aus aller Welt geöffnet. Bei einem Eröffnungsakt mit vielen politischen Anklängen am neben Kassel zweiten Standort der weltweit bedeutendsten Ausstellung moderner Kunst, hoben der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der griechische Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos die Bedeutung des griechischen Kulturerbes für Europa und die Zukunft Europas hervor. Die von Adam Szymczyk erstmals für die beiden Standorte Kassel und Athen konzipierte documenta 14 wird für 100 Tage in Athen zu Gast sein und am 10. Juni 2017 in Kassel eröffnet. „Die documenta hat die Aufgabe, politisch zu sein“, sagte er. Und sie stelle die …

Der lange Atem: Stadtplanung braucht Zeit

Ist das Kunst oder kann das weg? Diese provokante Frage gilt nicht nur für moderne Kunst, sondern darf gern auf den Bereich der Architektur und der Stadtplanung ausgeweitet werden. Wir alle haben uns doch schon hin und wieder mal gefragt, warum da oder dort ein Gebäude so steht, wie es steht – oder überhaupt noch steht. Über die vielen Perspektiven bei der Betrachtung von städtischer Bebauung, besonders im urbanen Zentrum unserer Metropole Kassel haben wir uns mit der Kasseler Architektin und Planerin Barbara Ettinger-Brinckmann – ihres Zeichens seit 2013 Präsidentin der  Bundesarchitektenkammer – ausführlich unterhalten. Seitdem sehen wir die Stadt mit anderen Augen. …

Christian Codrin Gherhard: Handballer, Partymacher und Profi-Model

Viele junge Frauen und Männer geben Unsummen für Model-Kurse und Fotoshootings aus. Mit einem Ziel: Profi-Model zu werden. Andere wiederum kommen zufällig zu ihrem Model-Job! Einer davon ist Cristian Codrin Gherhard aus Kassel. Er wurde einst auf der Straße entdeckt. Und ist heute auch in vielen internationalen Modemagazinen und Zeitschriften zu sehen. Jüngst zierte er unter anderem den Titel des Frauenmagazins „Barbara“ von Barbara Schöneberger.„Alles begann im September 2009“, be-richtet Gherhard. „Ich wurde in Hamburg auf der Straße von Yannis Nikolaou, einem Miteigentümer der Hamburger Modelagentur Place Models angesprochen. Er sprach mich an, ob ich nicht Lust auf ein Probefotoshooting hätte. …