Für ein grüneres Leben – Hannah Möller versendet ihre „Harmony Plants“ weltweit

Nadja Feldle Harry Soremski

 

Der Trend geht hin zum grüner leben – man kauft bewusster ein, man nimmt vielleicht eher das Rad und auch die Wohnungen werden immer mehr zur Wohlfühl-Oase. Und zu einer Oase gehört nun einmal üppiges Grün.
Und für dieses Mehr an Pflanzen sorgt Hannah Möller von Harmony Plants. Die 25-jährige Gudensbergerin hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und in den ehemaligen Stallungen auf dem Familiengrundstück in Obervorschütz ein Pflanzen-Loft inklusive Gewächshaus gebaut, in denen sich bis zu 2.000 Pflanzen dank spezieller Beleuchtung und sorgsamer Pflege rundum wohlfühlen.
„Schon früher glich mein Jugendzimmer eher einer kleinen Pflanzenoase. Auf meinen Reisen habe ich die Liebe zur Natur und den tropischen Gewächsen entdeckt und wollte sie gerne auch zu mir in das heimische Wohnzimmer holen.“

Daher verkauft sie aus Leidenschaft tropische Pflanzen, die teils sehr selten sind und das von ihrem Heimatdorf Obervorschütz aus in die ganze Welt.

„Ich wollte den alten Bauernhof meiner Familie zu neuem Leben erwecken und von November 2020 bis Anfang Mai 2021 haben wir hier vieles selbst realisiert. Fenster rausgerissen, den Boden rundum erneuert, Strom gelegt – nun hat es den ‚Aus alt mach neu‘-Charakter“, erzählt Hannah, die auch Lehramt studiert und als Kind im Stall noch mit den Schweinen gespielt hat. Nun konnte sie sich nach dem anstrengenden Umbau, der einen fünfstelligen Betrag kostete, mit ihrem Pflanzenhandel verwirklichen.

Seit vier Jahren beschäftigt sich Hannah intensiv mit den Haltungsbedingungen der Pflanzen, reist um die Welt zu Freunden, die gleichzeitig auch Importeure der Pflanzen sind, schaut sich die Bedingungen vor Ort an und entschließt im vergangenen Jahr, mit Harmony Plants zu starten. Regelmäßig treffen Pflanzen-Lieferungen aus aller Welt ein, die nach einer Erholungsphase und gründlicher Pflege dann von Gudensberg aus auf die Reise zu neuen Besitzern gehen.

„Anfangs lief der Verkauf überwiegend über Instagram, seit September ist auch meine Webseite online. Seither bin ich oft sehr schnell ausverkauft. Alle zwei Wochen stocke ich die Ware auf und verkaufe dann bis zu 200 Pflanzen, die international versendet werden. Dafür packe ich jedes Blatt einzeln ein, den Paketen wird – je nach Jahreszeit – ein Heizpad beigelegt und ein spezielles biologisches Fleece schützt die Pflanzen während des Transportes. Ich arbeite bewusst viel mit Naturprodukten, um die Umwelt nicht zu belasten. Generell versuche ich, möglichst auf Plastik zu verzichten und auch Chemie kommt bei mir nicht zum Einsatz.“

Statt Pestiziden werden im Pflanzen-Loft kleine Nützlinge wie Raubmilben eingesetzt und dank der Rund-um-die-Uhr-Pflege wachsen und gedeihen die unterschiedlichsten Pflanzenarten, die größtenteils aus dem asiatischen Raum stammen. Im Sommer können die Pflanzen dann teilweise in das 20 Quadratmeter große Gewächshaus im Garten umziehen – je nachdem, wie groß die Pflanzen sind und wie viel Platz sie benötigen.

Jede Pflanze hat zudem einen europäischen Pflanzenpass und Harmony Plants wird einmal im Monat vom Pflanzenschutzamt vor Ort kontrolliert. „Momentan bin ich von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends im Loft, kontrolliere die Pflanzen und die Luftfeuchtigkeit, wässere sie, kümmere mich um den Internetauftritt und poste Fotos bei Instagram, beantworte Nachrichten und verpacke verkaufte Ware. Abends kommt dann terminiert ein Transporter und holt die Pakete ab, sodass sie teilweise schon am nächsten Mittag bei den Käufern zuhause sind.“ Denn die Pflanzen, die man bei Hannah Möller kaufen kann, können durchaus um die 1.500 Euro kosten. „Durch verschiedene Trends und den Hype, der teilweise auch durch Corona und das viele Zuhause-sein ausgelöst wurde, schießen die Preise mancher Pflanzen-Arten und bestimmter Farben in die Höhe. Doch oftmals wissen viele nicht, dass diese tropischen Pflanzen ganz bestimmte Bedingungen brauchen, die man im normalen Wohnzimmer gar nicht erfüllen kann. Daher berate ich meine Kunden, stehe auch hinterher für Fragen zur Verfügung und habe auch Anfänger-Pflanzen im Sortiment, an denen sich jeder erfreuen kann.“

Ihre Lieblingspflanze ist beispielsweise der Philodendron Gloriosum und viele Philodendron-Arten – die Pflanze wird auch Baumfreund genannt – gibt es daher auch auf www.harmony-plants.com zu finden.
Für Einsteiger geeignet ist beispielsweise die Monstera, die dank der Sozialen Netzwerke sehr beliebt ist. Dann könne man sich steigern und auch anspruchsvolleren Pflanzen ein Zuhause bieten.

Hannah Möller hat damals auch mit einer ganz normalen Zimmerpflanze angefangen und sich nun zur nordhessischen Pflanzenexpertin entwickelt, die demnächst noch eine Living Wall, also eine bepflanze Wand im Loft realisieren und einen Showroom mit regulären Öffnungszeiten anbieten möchte – sofern es die Corona-Pandemie zulässt. Nach voriger Terminabsprache ist auch jetzt schon ein Besuch im tropischen Pflanzen-Loft von Harmony Plants in Gudensberg-Obervorschütz möglich.