Der Produzent und der Veredler: Matthias Wicke, Landwirt aus Gudensberg, und Moritz Zinn, Gastronom in Wallenstein. Foto: Soremski

Expedition Nordkohl

Wer im Herbst durch den ländlich geprägten Schwalm-Eder-Kreis fährt, dem begegnen mit schöner Regelmäßigkeit Schlepperzüge, voll beladen mit Zuckerrüben… oder aber mit Kohlköpfen. Denn der nordhessische Landkreis ist nicht nur eine Zuckerrüben- sondern auch eine Kohl-Region. „Das liegt daran, dass es in Fritzlar seit Anfang der 1960er Jahre ein Werk der Firma Hengstenberg gibt“, erklärt Landwirt Matthias Wicke, „seitdem bauen in Nordhessen viele Bauern Kohl an.“ Wicke ist einer von ihnen. Der 44-Jährige stammt ursprünglich vom Sundhof in Beuern, hat aber nach Gudensberg geheiratet. In Steinwurfweite zur Autobahn bewirtschaftet er den Aussiedlerhof der Schwiegereltern – gemeinsam mit Ehefrau Iris. „Wir …

Ein Leben für den Rummel

Auf dem Gelände der Firma Dietz Fahrzeugbau in Ziegenhain sieht es aus wie bei einer Schaustellerfamilie, die sich gerade auf die nächste Kirmes vorbereitet: Vor der großen Halle steht eine riesige Verkaufsbude, daneben wird ein Metallgerüst auf einen Anhänger geladen, alle packen mit an und jeder weiß genau, was er zu tun hat. Die fleißigen Männer sind allerdings keine Schausteller, sondern Mitarbeiter des Familienunternehmens in dritter Generation. 1928 gründete Stellmachermeister Willi Dietz sen. die Firma Dietz, die in den Anfangsjahren Anhänger für den landwirtschaftlichen Bereich herstellte. Bedingt durch den Zweiten Weltkrieg musste er eine Zwangspause einlegen, konnte dann aber 1947 …

Lautloser Jäger aus der Luft

Während das satte Grün aus Blättern und Wiesen gewichen ist und sich der Himmel über einem weitläufigen Feld nahe Grebenstein grau getrübt zeigt, fokussieren stechend gelbe Augen klar und leuchtend schon ihre Beute: Vom widerstandsfähigen Lederhandschuh schwingt sich Habichtweibchen Brocks mühelos in die Luft auf und stürzt sich präzise auf ein Wildkaninchen, das noch versucht über das Feld zu fliehen – hoffnungslos. Die scharfen schwarzen Krallen des Grifftöters schlagen sich binnen weniger Augenblicke in das chancenlose Tier. „Der Habicht ist kein Mäusefänger. Er fängt sich seine Beute immer selbst, bevorzugt Kaninchen oder Hasen und reagiert erst auf seine Beute, wenn …

Kult-Kino: Peter Unter l(i)ebt sein Burgtheater

Auf seiner Leinwand ist Michael J. Fox als Marty McFly im DeLorean Mitte der 80er „Zurück in die Zukunft“ gebrettert. Gut 20 Jahre später hat sich an selber Stelle ein gewisser Harry Potter per Zeitumkehrer in die Vergangenheit geschlichen. Bei Peter Unger gehen jedoch nicht nur die Kinohelden auf Zeitreise. Der Betreiber des Treysaer Burgtheaters nimmt seine Besucher tatsächlich mit auf eine Reise in die Vergangenheit – zurück in die 50er Jahre. Es war sein Großvater Franz Petri, der während der goldenen Kino-Ära – der Zeit von Elizabeth Taylor, Kirk Douglas, Tony Curtis und Audrey Hepburn – die Filmstars in …

Kulturgut und gute Kultur – Markus Knierim und das Theaterstübchen

Kassel ist Kunst. Kassel ist Kultur. Kassel ist aber eben auch Jazz-Metropole. In Markus Knierims Theaterstübchen spielten schon Größen wie Ron Carter, Joshua Redman und Till Brönner. Knierim muss schon lange keine Anfragen mehr an Künstler schicken, sie wollen in seinem Theaterstübchen spielen. Bis dahin war es aber ein langer Weg. Und wenn sein Club nicht in Kassel existieren würde, könnte sich Markus Knierim sein Theaterstübchen in seiner jetzigen Form in Los Angeles vorstellen – rein hypothetisch natürlich. Steigt man allerdings die Stufen hinab ins Theaterstübchen, ist das Licht gedimmt, das Mobiliar schlicht, klassisch, schwarz und man könnte gerade auch …

„Theo“ Keramik bringt frischen Wind ins Geschirr

  Töpferware klingt eher altbacken, doch handgemachte Keramik liegt voll im Trend. Kein Wunder: Mit dem Foodboom der letzten Jahre hat sich auch die Keramikszene weiterentwickelt. Theresa Schwietzer geht es allerdings um mehr, als nur Trendsetter zu sein. Die Produktdesignstudentin bringt mit ihrem Label „Theo“ Keramik frischen Wind ins Geschirr und möchte damit die Schönheit der Alltagsgegenstände bewusster machen. Wer keine Lust auf Ikea-Massenware hat, ist bei „Theo“ also genau richtig. Angefangen hat alles mit einem Praktikum, das die 23- Jährige bei Keramikerin Tanja Möwis in Bremen machte. „Als ich an der Scheibe saß, habe ich sofort gemerkt, dass das …

Kreativwirtschaft Nordhessens: Vernetzen und verweben

Sie sitzen auf dem von tausenden Bocksprüngen abgegriffenem Leder alter Turngeräte oder fläzen sich in Polsterkonstruktionen, die einem Ausstatter trashiger SciFi-Filme Tränen des Glücks in die Augen treiben: Frauen und Männer aus großen Wirtschaftsunternehmen, die fernab ihrer Konzernzentralen, von Krawatten und Denk-Fesseln befreit, neue frische Ideen für ihre Arbeit entwickeln wollen. Das Schürfen nach Kreativität wird mit gleichem Aufwand getrieben, wie dem nach Gold. Das lässt erahnen, wie wert- voll diese ist. Bei der IHK beschäftigt sich seit 2016 Andrea Nehring mit der Kreativwirtschaft in der Region. Und den Möglichkeiten, diese zu fördern und mit klassischen Wirtschaftszweigen zu verknüpfen. „Große …

Weichen stellen für die Zukunft

Noch wohnt Steffen Müller mit seiner Frau und der kleinen Tochter in Kassel. Bald steht der Umzug nach Ahnatal an, wo der 41-Jährige selbst einen Teil seiner Kindheit verbrachte. Nach einem Soziologie-Studium in Marburg und beruflichen Stationen in Bad Hersfeld und Wiesbaden arbeitet Steffen Müller seit Februar 2009 beim NVV. Er war Prokurist und langjähriger Personalleiter. Seit dem 1. Oktober 2019 ist er der neue Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV). Ein Interview. 2009 hatten Sie Ihren ersten Tag beim NVV – seit 1. Oktober sind sie dessen Geschäftsführer: Wie hat sich der NVV in diesen Jahren entwickelt? In den zehn …

Ökologisch, fair und gutaussehend

Es gibt nur wenig Labels in der Modewelt, die stylische und bezahlbare Kleidung produzieren – und das konsequent mit dem Blick auf die Nachhaltigkeit tun. Einer der wirklichen Vorreiter auf dem Gebiet ist Melawear aus Kassel. Gegründet 2014 von Henning Siedentopp, vertreibt das Unternehmen mittlerweile europaweit neben nachhaltig produzierten Sneakern und Rucksäcken auch eine Modekollektion für Damen und Herren. „Wir wollen zeigen, dass es durchaus möglich ist, komplett nachhaltige Mode zu produzieren. Man muss es nur wollen. Es ist viel Arbeit, wir mussten viele neue Wege gehen und Überzeugungsarbeit leisten, doch nur so konnten wir zum Ziel kommen: Wirklich faire …