In Calden leben Hochlandrinder auf der Kingwood Highland Farm

Sie heißen Mercedes, Mary Jane, Frau Braun, Ellaria, Christa, Leia und Padme. Das ist ungewöhnlich, denn in der Regel haben Rinder keine Namen, wie Marius Rau und Nils Tolle erzählen. Wieso auch Rindern Namen geben, die übermorgen auf die Schlachtbank geführt werden? Auf der Kingwood Highland Farm in Calden läuft das ein bisschen anders, denn dort geht es nicht um das schnelle Geld, sondern um das Tierwohl und somit um Fleisch von hoher Qualität. Alles begann auf einem Weinfest an der Mosel, als Marius und Nils mit Freunden auf einer Wiese saßen, sie ein paar Kühe beobachteten und beschlossen, selbst …

Manufaktur Habbishaw: Teppich-Tradition aus dem Knüllgebirge

Wolle von alten Landschaf-Rassen, in klarem Wasser gewalkt: Die Teppiche der Manufaktur Habbishaw sind zu 100 Prozent natürlich. Und hier werden sie auch produziert – mitten in der Natur auf einem Bauernhof im Knüllgebirge. Der Familienbetrieb besteht seit über 70 Jahren und wird seit 2013 in dritter Generation von Teja Habbishaw geführt. Der 38-Jährige war in der ganzen Welt zu Hause, bevor ihn der Weg zurück in das beschauliche Rückersfeld und den Familienbetrieb führte. In den vergangenen fünf Jahren hat er die ökologisch produzierten Teppiche zum absoluten Lifestyle-Produkt geformt – ohne dem Größenwahn zu verfallen. Umringt von Feldern und Wäldern, …

Gebogen, gebeizt, gewandert: Stockmacherhandwerk aus Lindewerra

Diese Tradition hat Geschichte überdauert. In einem 270-Seelen-Ort an der Werra scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier, wo bis zur Wende der Fluss eine natürliche Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland zog, wird bis heute am Stockmacherhandwerk festgehalten. Wir warfen einen Blick hinter die Produktion in Lindewerra und erfuhren, dass Politiker und sogar internationale TV-Stars ein Produkt aus der Manufaktur besitzen. Schaut man sich in der Stockmacherei der Familie Geyer in Lindewerra um, fühlt man sich in das vergangene Jahrhundert zurückversetzt: Computergesteuerte Maschinen? Fehlanzeige! Dafür prägen massive Werkbänke, abgenutztes Werkzeug und eingestaubte Fenster das Bild. Dampf steigt aus einem …

Tankwagenbau-Esterer aus Helsa beliefert die ganze Welt

Wohin man auf der Welt auch fliegt: Die Firma Esterer ist schon da. Zumindest ihre Produkte. In 70 Ländern dieser Erde vertraut man auf die Qualität aus Nordhessen. Als Weltmarktführer bei Flugzeugbetankungswagen ist man stolz auf das Erreichte – und hochmotiviert, den Wettbewerb in Schach zu halten. Julia Esterer, die das Unternehmen seit acht Jahren gemeinsam mit ihrem Vater Harold Esterer führt, setzt dabei auf technische Innovationen – und Mitarbeiter, die ihre Arbeit gerne machen. Pamm! Pamm! Pamm! dröhnt es durch die große Halle. Pamm! Pamm! Pamm! Immer wieder. Der Ursprung der Hammerschläge muss in dieser matt-schimmernden Röhre zu finden …

Kelterei Gerth aus Reinhardshagen vertreibt Silka-Säfte

Es ist Herbst – unverkennbar. Die Tage werden kürzer und die Nächte rauer. Doch mit dem kälteren und regnerischen Wetter geht auch die Apfelernte einher. Das bedeutet vor allem eines: Hochsaison in der Kelterei Gerth, welche die Obstinitiative Silka unterstützt und im September die Saftproduktion einläutet. Vom Baum bis in die Flasche: Ein Prozess, der nicht länger dauert als zwei Tage. Eine Produktion, in der Tonnen frischen Obstes in binnen weniger Stunden verarbeitet werden müssen. Gründungsmitglied und Chef der Kelterei in Reinhardshagen ist Günther Gerth. Er begleitet den Prozess vom Apfel bis hin zum Saft. „Das bedeutet Stress. Gerade in …

Coaching: Persönlichkeiten entdecken und entwickeln bei Sandra Eckhardt

Der eine will eine gute Führungskraft werden, der andere die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln oder eine Krise überwinden: Für die Diplom Psychologin Sandra Eckhardt gibt es tausend Gründe, sich coachen zu lassen. Und noch viel mehr Wege, zum Ziel zu gelangen. „Jeder Coachee [so wird der Klient genannt – Anm. d. Red.] ist unterschiedlich und hat ein anderes Anliegen. Kein Coaching verläuft gleich. Genau das ist das Spannende an meinem Beruf“, so Eckhardt, die sich vor 15 Jahren als Beraterin und Coach selbstständig machte. Mittlerweile hat sie ein zehnköpfiges Team um sich und das Angebot ihres Unternehmens in Schauenburg-Breitenbach wächst immer …

Der Verein Slotracing-Kassel steht auf Motorsport in Kleinformat

Die Szenerie besitzt nichts vom üblichen Motorsport-Glamour, hat aber trotzdem ihren Reiz. In einem Kellerraum im Kasseler Olof-Palme-Haus haben die Mitglieder vom Verein Slotracing-Kassel ihr Domizil aufgeschlagen. Und hinter der braunen Tür geht es richtig zur Sache: Eine Corvette liefert sich ein heißes Duell mit einem Ford Capri, Ford Escort und zwei Porsche. Die Piloten sind mit vollem Einsatz bei der Sache. Es ist ein ständiges Spiel zwischen Beschleunigen und Bremsen, denn wer zu spät bremst, fliegt aus der Kurve! Alles ist so, wie bei einem richtigen Formel 1- oder Motorsportrennen. Nur dass es sich hier um ein Rennen auf einer …

Timo Pinna zaubert Möbeldesign mit alten Liebhaberstücken

Alten Möbelstücken neues Leben einhauchen: Das ist die Leidenschaft von Timo Pinna aus Schauenburg. Eigentlich gelernter Dachdecker und mit mittelalterlichen Märkten selbstständig, hat sich der gebürtige Essener seinen Traum verwirklicht. „Mein Wunschberuf war schon immer der Möbeldesigner. Ich habe gerne viel selbstgemacht und mit meinen Händen erschaffen. Warum also nicht den Traum verwirklichen?“, dachte sich der 36-Jährige, der Nordhessen vor zwei Jahren zu seiner Heimat gemacht hat. Nun fertigt er aus alten Möbeln neue Designerstücke, die jedoch den Charakter des Alten behalten sollen. „Ich möchte keine Möbel von der Stange machen, sondern Designs für Menschen kreieren, die den Wert der …

MHK-Chef Prof. Dr. Eberle: „Kassels Kunstsammlung gehört in die Top 5“

Neuer Wind in alten Gemäuern: Prof. Dr. Martin Eberle besetzt seit Frühjahr dieses Jahres den Chefsessel der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). Vorher hatte er den Direktorplatz der Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha inne. Interessant ist nicht nur, warum die Findungskommission ein Auge auf den 50-Jährigen geworfen hat und ihn nach Kassel holte, sondern auch mit welchem Blick der Kunstliebende unsere Stadt sieht. Eberle spürt mehr Selbstbewusstsein in Kassel: “Die Stadt hat sich verändert!“, gesteht er, den es für das Studium bereits einmal nach Kassel verschlagen hatte. Die Lebensqualität sei in seiner neuen Heimatstadt nun höher als damals. Niedergelassen hat sich …

Piper Deutschland AG verkauft seit über 50 Jahren Flugzeuge

In diesem Jahr gab es das große Doppeljubiläum zu feiern: Seit 50 Jahren gibt es die Piper Deutschland AG, und seit fünf Jahren besteht ihr neuer Betriebssitz am Flughafen Kassel-Calden. Wilfried Otto, seit 1975 Vorstand der Piper Deutschland AG, ist stolz auf das Unternehmen und seine Entwicklung. Und es geht weiter nach vorne: Der Neubau am Airport Kassel erweist sich schon heute als zu klein. Piper wird in Kürze ein weiteres Gebäude bauen. Zufrieden steht Wilfried Otto oben auf der Empore im fertiggestellten Hangar seiner Firma am Airport Kassel. Genau so stellt man sich eine neue Flugzeughalle vor, eine Werft …