Bestes Kinderspiel 2017 kommt aus Kassel: „She remembered caterpillars“

Victor Deutsch
Bestes Kinderspiel 2017: Ein Preisgeld von 75.000 Euro gab es für die beiden Gewinner aus Kassel David Priemer und Daniel Goffin.

Ungewöhnliche Charaktere, traumgleiche Schauplätze und ein atmosphärischer Soundtrack entführen in eine mikroskopische Welt voller Geheimnisse und Rätsel. Das farbenbasierte Puzzlespiel mit den bunten Raupen funktioniert intuitiv, ist gekonnt gestaltet und ausbalanciert.

„She Remembered Caterpillars“ beginnt kinderleicht und wird zunehmend kniffliger. Komponiert werden die puzzligen Level mit einer narrativen Erzählebene, die eine Geschichte über Liebe, Trauer und Akzeptanz erzählt. Der Informatiker David Priemer und der Grafiker Daniel Goffin haben nach der Gründung ihres Studios „Jumpsuit Entertainment“ im Jahr 2014 nun ihren ersten großen Wurf mit dem traumgleichen Spiel „She remembered caterpillars“ gelandet.

„Ein ungewöhnliches Kinderspiel, das Kindern etwas zutraut. Es lehrt uns, neugierig zu bleiben, diese faszinierend fremdartige Kultur begreifen zu wollen, sich zu verbünden und nicht aufzugeben.“ urteilt die Jury des Deutschen Computerspielpreis, die das Werk als bestes Kinderspiel 2017 auszeichnen – verbunden mit einem Preisgeld von 75.000 Euro für die beiden Kasseler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.